Abgelehnt! – Stillstand…?

_dsc8164-bea_titel

Habt ihr euch schon mal abgelehnt gefühlt? Gefühlt als würdet ihr auf der Stelle treten? Oder nicht zu wissen wie man etwas angehen soll? Wie man neue Erfahrungen sammeln kann? Hat es sich für euch auch schon mal angefühlt, als wären alle Türen um euch herum verschlossen? – Mir ging es schon mal so!

Ich habe mir selbst durch meine Facebookseite eine riesige Tür in eine bunte Gemeinschaft geöffnet, in der viele Abenteuer auf mich gewartet haben und auch heute noch warten – eine Tür die mir viele neue Wege aufzeigt. Doch so schnell wie diese riesige Tür offen war, so schnell stand ich vor verschlossenen kleineren Türen.

Da ich mich natürlich weiter entwickeln wollte, neue Fotografen kennenlernen, neue Themen shooten, Spaß haben etc. habe ich natürlich die Augen offen gehalten mit wessen Bildern ich mich gut identifizieren kann.

Meistens habe ich dann einfach die Seite genau unter die Lupe genommen oder auch eine ganze Weile die aktuellen Neuigkeiten verfolgt. Und irgendwann kam der Punkt an dem ich dann eine kleine persönliche Bewerbung fertig gemacht habe und dem/r Fotograf/in mitgeteilt habe, dass ich großes Interesse an einem Shooting habe. Doch schneller als ich gucken konnte, kam die Absage. – Frustrierend.

Und wie geht es dann weiter? Denn es blieb nicht bei nur einer Absage. Aussagen wie “Du bist noch nicht so weit, um mit mir shooten zu können” oder “Du passt nicht in mein Portfolio”.

Nunja, man nimmt es eben so hin und versucht irgendwie trotzdem weiter zu kommen, sich zu entwickeln. Ich habe nicht aufgegeben und habe mir immer mehr Fotografen/innen rausgesucht mit denen ich mir eine Zusammenarbeit vorstellen kann. Auch habe ich mich nach wie vor auf ausgeschriebene Shootings beworben. Und irgendwann kam es von ganz alleine, dass so mache Tür sich öffnete.

So kam es z.B. dass ich mich auf ein Shooting für eine Vernissage bei Robella Art Photography beworben habe und auch auf das #shootandfood MeetUp von Pady Pictures & LinArt Photography. Ich habe natürlich gehofft, dass es klappt und ich ein Teil dieser beiden Projekte sein kann, aber ich habe mich vorab natürlich auch schon damit beschäftigt dass auch eine Absage kommen könnte.

Irgendwie war bei mir zu der Zeit als ich mich auf diese beiden Projekte beworben habe, bei mir ziemlich viel los, so dass es bei mir einfach in den Hintergrund gerutscht war. Und als dann plötzlich bei beiden Projekten die Zusagen kamen, war ich mega happy darüber. Es hat mir tierisch Spaß gemacht dabei gewesen zu sein und ich freue mich schon auf zukünftige Projekte und MeetUps.

Mein Fazit: Es geht immer irgendwie weiter, auch wenn der Weg noch so lang ist und die vielen Türen erstmal alle verschlossen sind. Irgendwann kommt der richtige Zeitpunkt an dem man eine Tür findet, die anlehnt und man muss sie nur aufmachen. Man darf einfach nicht aufgeben und muss an sich glauben und natürlich auch weiter an sich arbeiten.

2 Replies to “Abgelehnt! – Stillstand…?”

  1. A talented photographer would never suggest that YOU are not ready to shoot with them. Talent being behind the camera means being able to shape their subjects/models in the best way possible, anywhere and anytime. I would suggest that those photographers simply weren’t ready to take on all comers ir can’t get over their own arrogance. To be fair, I have shot with Sandra myself and any photographer could be grateful to have such a motivated and beautiful professional model with great posture.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .